Albrecht Dürer, Melencolia 1, 1514
C1 C H A O S M O S – Und wären die Gesetze der Wahrscheinlichkeit nur ein wenig gelockert, wären Einhorn und der Gewinn in Monte Carlo auch nur ein wenig weniger unwahrscheinlich, wäre Glück gefügiger und Zufall manipulierbar, dh eine menschliche Kategorie: nicht nur diese Welt, dieses Universum, unser Kosmos hätte ein anderes Gesicht. Aber Kosmos heißt Ordnung, und Unwahrscheinlichkeit und Wahrscheinlichkeit hängen mit Ordnung und Unordnung aufs engste zusammen. Die Gesetze, die diese Beziehung steuern, gehören zu den mächtigsten Vorschriften der Natur; steuern auch die unwahrscheinlichsten Wendungen ihrer Entwicklung. Die scheinbar zufälligste Veränderung.
Ecke Bonk, in<>formation, 1993
 
C2 After spending a lot of time trying to estimate the odds of particular card combinations (by pure combinatorial calculations), I wondered whether a more practical method than abstract thinking might not be to lay (the cards) out say one hundred times and simply observe and count the number of successful plays. This was already possible to envisage with the beginning of the new era of fast computers, and I immediately thought of problems of neutron diffusion.
Stan Ulam, On the Monte Carlo Method, 1948 
C3 The fairest kosmos is a heap of sweepings tossed at random.
Heraklit of Ephesus 

Heraklit of Ephesus (circa 544–483 BC)
Stan Ulam (1909 –1984)